Wohngemeinschaft für Menschen mit Unterstützungsbedarf

Anfang des Jahres haben wir ein Haus gekauft, um es zu einer Wohngemeinschaft für Menschen mit Unterstützungsbedarf umzubauen. Mit großer Euphorie haben wir die Renovierung des ca. 100 Jahre alten Haus begonnen.

Wir haben alles genau geplant und hatten uns vorgenommen spätestens im Mai fertig zu sein. Aber -wie es bei alten Häusern (die zwar sehr viel Charme, aber auch Ihre Tücken haben) so ist - kam immer wieder eine Überraschung und wir mussten umdenken und neu planen.

Die Elektrik wurde komplett erneuert, das Dachgeschoss mit einer Gaube versehen und vom Speicher zum Wohnraum umgestaltet.

Bäder mussten neu entworfen, und eine Treppe zum Dachgeschoss neu eingebaut werden.

Viele Male haben wir uns gefragt ob wir dieses Jahr überhaupt noch fertig werden.

Es war sehr viel Arbeit und der Spaß ist uns - wenn wir ganz ehrlich sind - auch das eine oder andere Mal verloren gegangen.

Aber die Vorstellung wie es werden soll hat uns dann doch immer wieder mit Freude angetrieben und  nun endlich sind wir fertig. Hurra!

Eine gemütliches Wohnhaus ist entstanden mit 7 Bewohnerzimmern, einem Betreuerzimmer,

3 Bädern, einem Gemeinschaftsraum, einem Abstellraum und einer großzügigen Wohnküche wo man gemeinsam kochen, essen oder einfach nur zusammen sitzen kann.

Wir freuen uns sehr, dass schon 5 liebe Menschen - darunter auch unser Sohn-  in die WG eingezogen sind, und sich pudelwohl fühlen.

 Zwei  weitere Bewohner werden in den kommenden Wochen einziehen und die WG komplett machen.


Fotos während der Umbauarbeiten:

Bäder

Das Haus hat 3 Bäder. Ein Bad war fast neu und wurde nur ein wenig verschönert und 2 Bäder sind komplett neu entstanden. Somit hat jede Etage ihr eigenes Bad und jeder Bewohner hat sein eigenes Waschbecken.

Wohnküche

Die Wohnküche, mit Ausgang nach draußen zu einer überdachten Terrasse, bildet das Herzstück des Hauses und ist Gemeinschaftsraum für die Bewohner.

Dach

Das Dachgeschoss wurde komplett ausgebaut. Es entstanden 2 geräumige Bewohnerzimmer, ein Gemeinschaftsraum und ein Bad. Die Gaube gibt Licht und ist Anleiterstelle für die Feuerwehr.


Fotos nach der Renovierung: